Hessen Eyaleti meclisinde göç'ün 50.yılı kutlaması

İlhan Saygılı 02.11.2011
Sehr verehrter Herr Minister Hahn,
Sehr verehrter Gouverneur aus Bursa, Herr Şahabettin Harput,
Sehr verehrte türkischen und deutschen Freunde,
wir haben uns heute, anlässlich des fünfzigsten Jahrestages der Migration aus der Türkei nach Deutschland, versammelt.
Ich werde zum ersten Mal in meinem Leben eine Rede auf Deutsch halten. Bitte entschuldigen Sie mich wegen meiner Aussprache.
Mein dank gilt, Herrn Minister Hahn, der diese bedeutende Veranstaltung im hessischen Landtag organisiert, der hessischen Landesregierung, und dem aus Bursa, zu dieser Veranstaltung eingereisten Gouverneur, Harput.
Genau vor fünfzig Jahren, das heisst im Jahre neunzehn hundert einundsechzig, kamen die ersten türkischen Arbeiter mit dem Zug nach München. Zu dieser Zeit, hatten die meisten nach Deutschland gekommenen Landsleute, die Absicht, mit ihren Ersparnissen, in ihre Heimat, zurückzukehren. Im Laufe der Zeit stieg die Zahl derjenigen, die auf diesem Wege nach Deutschland kamen. Sie brachten ihre Familien und Kinder zu sich, und blieben weiterhin, in Deutschland. Man sah, dass die anfangs vorübergehend gedachte Migration, nicht vorübergehend, sondern bleibend war. Wie der türkische Staatspräsident in Berlin sagte, sie waren Gäste, wurden zu Gastgebern. Heute leben in der Bundesrepublik Deutschland, knapp drei Millionen Türken.

Die türkischen Arbeitnehmer arbeiteten in Deutschland, unter sehr schweren Bedingungen, und haben harte Arbeit, geleistet. Sie haben bei der Entwicklung, und dem Aufschwung Deutschlands, nach dem Krieg, eine wichtige Rolle gespielt. Während sie einerseits hart gearbeitet haben, haben sie andererseits, gemeinsam mit ihren Familien versucht, sich in die Gesellschaft, zu integrieren, in der sie als vorübergehende Gäste angesehen wurden. Dadurch, dass sie die deutsche Sprache nicht beherrschten, hatte es die erste Generation der türkischen Migranten, viel schwerer.

Heute Abend, befinden sich einige der Migranten aus der ersten Generation, unter uns. Um diese nach Deutschland eingewanderten Personen, anlässlich des fünfzigsten Jahrestages, der Migration, zu beehren, wurde diese schöne Veranstaltung, organisiert. Auf diesem Wege, danke ich allen, die einen Beitrag, zur Realisierung, dieser Veranstaltung, geleistet haben.

Wenn immer noch eine grosse Anzahl von Türken, in Deutschland leben, obwohl bereits fünfzig Jahre vergangen sind, ist dies ein Zeichen dafür, dass sie sich, an dieses Land, gewöhnt, und angenommen haben. So haben die zweite und dritte Generation der türkischen Migranten, die deutsche Sprache gelernt, und sich um die Bildung, ihrer Kinder, viel mehr, gekümmert. Die türkischen Jugendlichen, wurden somit viel erfolgreicher, und können viel aktiver, am sozialen Leben, teilhaben.

Wenn in gegenseitiger Toleranz, und mit Respekt gegenüber den Werten gehandelt wird, und man sich von extremen Aussagen, und Strömungen, fernhält, wird dies alles, in der heutigen Zeit, in der das Thema Integration, intensiv ausgesprochen wird, einen Beitrag, in die gemeinsame Lebenskultur, und die Festigung des Multikulturellen, leisten. Ich denke, dass die Integration kein einseitiger Prozess ist, und dass es von Nutzen ist, es als einen Prozess des gegenseitigen Verständnisses, und der Akzeptanz, anzusehen.

Jeder Schritt, der das gegenseitige Verständnis und die Toleranz zwischen den beiden Gesellschaften stärkt, wird dazu beitragen, dass der gegenseitige Respekt, und die Toleranz, ansteigt. Die Partnerschaft zwischen Hessen und Bursa, ist einer, der Schritte hierfür. Die Früchte dieser Partnerschaft, werden in den nächsten Jahren, noch mehr reifen, und die Namen derjenigen, die unter die Partnerschaft ihr Zeichen gesetzt haben, werden in den historischen Büchern, ihren Platz, annehmen.

Ich danke erneut, unseren deutschen Freunden, und meinen Landsleuten. Ich bin der Überzeugung, dass das Mitgefühl, der gute Wille dazu beitragen werden, dass die beiden Gesellschaften zusammenwachsen, sich näher kennenlernen, und Vorurteile abgebaut werden.

Tee und Bier sind zu Brüdern geworden…alles Gute zum fünfzigsten Jahrestag.
Vielen Dank.

Atatürk

Pazartesi - Cuma

08:30 - 13:00 / 14:00 - 16:30

E-PASAPORT, VİZE, ASKERLİK, NOTER, NÜFUS, EVLİLİK ve VATANDAŞLIK işlemleri için www.konsolosluk.gov.tr adresindeki randevu modülünden randevu alınması gerekmektedir.(Randevu sistemi ‘gmx, web’ uzantılı mail adreslerini tanımamakta olup, randevu almak için kullanılacak mail adreslerinin ‘hotmail, yahoo, gmail’ uzantılı olması gerekmektedir.
24.12.2020 24.12.2020 Yerel Tatil/ Heiligabend
25.12.2020 25.12.2020 Dini Tatil-1. Noel Günü
26.12.2020 26.12.2020 Dini Tatil- 2. Noel Günü
31.12.2020 31.12.2020 Yılbaşı Gecesi
1.1.2021 1.1.2021 Yılbaşı Tatili
2.4.2021 2.4.2021 Paskalya Arifesi
5.4.2021 5.4.2021 Paskalya
1.5.2021 1.5.2021 İşçi Bayramı
13.5.2021 13.5.2021 Hz. İsa'nın Göğe Yükselişi
13.5.2021 13.5.2021 Ramazan Bayramı-1. Gün
24.5.2021 24.5.2021 Küçük Paskalya
3.6.2021 3.6.2021 Yortu Bayramı
20.7.2021 20.7.2021 Kurban Bayramı-1. Gün
3.10.2021 3.10.2021 AFC Milli Günü
29.10.2021 29.10.2021 Cumhuriyet Bayramı
24.12.2021 24.12.2021 Yerel Tatil/ Heiligabend
25.12.2021 25.12.2021 Dini Tatil-1. Noel Günü
26.12.2021 26.12.2021 Dini Tatil-2. Noel Günü
31.12.2021 31.12.2021 Yılbaşı Gecesi
1.1.2022 1.1.2022 Yılbaşı Tatili