DİTİB-HESSEN EYALET BİRLİĞİ’NİN DÜZENLEDİĞİ İFTAR YEMEĞİ

Ufuk Ekici 05.08.2013

Sehr geehrte Frau Ministerin Nicola Beer,
Sehr geehrter Herr Vorsitzender Fuat Kurt und mitglieder des Vereins DİTİB Limburg,

Sehr verehrte Gaeste, Damen und Herrn
Meine verehrten Landsleute,

Wie Ihnen allen bekannt ist, ist der Ramadan ein gesegneter Monat, der die Menschen einander nähert und das Gefühl für die Nachbarschaft, Verwandschaft und Brüderlichkeit steigert. Im Ramadan, in dem das beste Beispiel der sozialen Solidarität und die Tradition des gegenseitigen Hilfebeistands gelebt wird, werden die Gefühle für Toleranz, des Teilens und der Freundschaft mehr als je gelebt.
Es ist eine Zeit, in der man erneut zu fühlen bekommt, welchen ausgezeichneten Wert die Tugenden Zuneigung, Herzlichkeit, Toleranz und die Solidarität haben. Desweiteren trägt dieser Monat dazu bei, unseren Willen mit diesen Tugenden aufzufrischen.
In diesem gesegneten Monat, in welchem die Freundschaften mit Liebe genährt werden, wünsche ich mir, dass das Herz der gesamten Menschheit sich mit Brüderlichkeits- und Friedensgefühlen füllt. Mit dieser Empfindung begrüsse ich unsere deutschen Freunde und alle anderen Gäste, die hier anwesend sind.
Heute Abend haben wir uns mit unseren deutschen und türkischen Freunden an dem heutigen Fastenbrechen zusammengefunden, um die universellen Botschaften des İslam, den Frieden, die Solidarität, die Freundschaft in bester Weise auszuleben. Ich möchte Ihnen meine Freude und Zufriedenheit über ihre Anwesenheit an diesem Abend ausdrücken. Dem Heiligen Respekt zu zeigen ist eine grosse Tugend. Dies gilt für die gesamte Menschheit. Heute Abend erleben wir ein schönes Beispiel dieses Verständnisses.
Der Ramadan wird nicht nur für die Muslime als Möglichkeit gesehen, ihre Beziehungen und das Einfühlungsvermögen zu entwickeln, es ist zudem eine Chance, unabhängig welchen Ursprungs oder Religion, die Beziehungen mit unseren Nachbarn und unserem Umfeld zu vertiefen und den gegenseitigen Respekt und das Verständnis zu entwickeln.
Toleranz ist einer der wichtigsten Grundsteine für den sozialen Frieden. Und Toleranz bedeutet für mich den Anderen so zu akzeptieren und zu respektieren wie sie oder er ist. Dies gilt für alle Gesellschaften. Auch für die türkische und die deutsche. Die unterschiede sind eine Bereicherung für die Gesellschaft und somit kann jeder vom anderen etwas lernen.
Deutschland hat unseren Landsleuten Arbeit und Möglichkeit gegeben hier ihre Zukunft aufzubauen und zu gestalten. Für sie ist Deutschland eine zweite Heimat geworden. Für manche junge Menschen sogar mehr als nur die zweite. Es ist einer unserer wichtigsten Wünsche, dass unsere Landsleute als gleichberechtigte Bürger Ihren Platz in der Mehrheitsgesellschaft einnehmen. Es gehört zu unseren wichtigsten Anliegen, dass sie und besonders ihre Kinder als Menschen, die des Türkischen genauso mächtig sind wie des Deutschen, die eine hohe Bildungsstandard haben, die soziale und gesellschaftliche Engagement zeigen.
In der Hoffnung, dass die Zukunft eine noch schönere, friedlichere, angenehmere und freundschaftliche Welt bieten wird, möchte ich zum Ausdruck bringen, dass wir uns alle hierum bemühen müssen.
Ich bin weiterhin optimistisch wenn es um eine noch tolerantere und konstruktivere Atmosphäre in der Zukunft geht, in der die berechtigten Erwartungen der türkischen Mitbürger, die einen grossen Beitrag zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben in Hessen leisten, wahrgenommen und angenommen werden.
Denn es erfreut uns sehr zu sehen, dass die Beziehungen und der Dialog der türkischen Vereine mit den Landesämtern und Behörden gut und konstruktiv verlaufen. Ich hoffe, dass diese gute Beziehungen und die Zusammenarbeit der türkischen Zivilorganisationen mit deutschen Behörden, sei es auf Kommunal- oder Landesebene, auch in der Zukunft weiter wachsen, vertieft und bekräftigt werden.
Zum Schluss möchte ich DİTİB, Ihren Vorsitzenden und mitgliedern danken, die dieses Fastenbrechen initiert und uns eingeladen haben sowie allen, die bei der Vorbereitung mitgewirkt haben.
Ich danke Ihnen für die Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen einen gesegneten Ramadan. Guten Apetit

Pazartesi - Cuma

08:30 - 17:00

E-PASAPORT, VİZE, ASKERLİK, NOTER, NÜFUS ve VATANDAŞLIK işlemleri için www.konsolosluk.gov.tr adresindeki randevu modülünden randevu alınması gerekmektedir (Randevu sistemi ‘gmx, web’ uzantılı mail adreslerini tanımamakta olup, randevu almak için kullanılacak mail adreslerinin ‘hotmail, yahoo, gmail’ uzantılı olması gerekmektedir.).
1.1.2019 1.1.2019 Yılbaşı Tatili
1.1.2019 1.1.2019 Yeni Yıl
19.4.2019 19.4.2019 Paskalya Arifesi
22.4.2019 22.4.2019 Paskalya
1.5.2019 1.5.2019 İşçi Bayramı
30.5.2019 30.5.2019 Hz. İsa'nın Göğe Yükselişi
4.6.2019 4.6.2019 Ramazan Bayramı-1. Gün
10.6.2019 10.6.2019 Küçük Paskalya
20.6.2019 20.6.2019 Yortu Bayramı
11.8.2019 11.8.2019 Kurban Bayramı-1. Gün
3.10.2019 3.10.2019 AFC Milli Günü
29.10.2019 29.10.2019 Cumhuriyet Bayramı
25.12.2019 Dini Tatil-1. Noel Günü
26.12.2019 26.12.2019 Dini Tatil- 2. Noel Günü