29 Ekim Cumhuriyet Bayramı Resepsiyonu Açılış Konuşması - Almanca/Türkçe

Ufuk Ekici 29.10.2013
Sehr geehrter Herr Minister der Justiz, für Integration und Europa und Stellvertretender Ministerpräsident Jörg-Uwe Hahn, verehrte Mitglieder des Landtags, der Staatskanzlei, des Landsgerichtes und des konsularischen Corps,
Sehr geehrte Vertreter der Polizeipräsidien,
Verehrte Vertreter der Presse und Medien,
verehrte Vertreter der türkischen und deutschen Gesellschaften,
Verehrte Gäste, meine Damen und Herren,

wir haben uns heute versammelt um den 90. Jahrestag der Verkündung der Republik Türkei zu feiern. Ich gratuliere uns allen zu diesem Tag und heisse Sie alle herzlich willkommen! Und vielen Dank, dass Sie so zahlreich erschienen sind.

Verehrte Gäste,

der Gründungsvater der Republik, Mustafa Kemal Atatürk und seine Gefährten, waren der Ansicht, dass die beste Regierungsform für die damals aus dem Befreiungskampf sehr erschöpfte türkische Nation die Republik ist. Am 29. Oktober 1923 wurde mit einstimmiger Abstimmung der anwesenden 158 Abgeordneten die Republik ausgerufen. Der 29. Oktober wird als der bedeutendste historische Tag der Republik Türkei angesehen.

Meine verehrten Damen und Herren,

die freundschaftlichen und historischen Beziehungen zwischen der Türkei und der Bundesrepublik Deutschland haben eine 800 jährige Geschichte. In den letzten Phasen des osmanischen Reiches und während des 1. Weltkrieges wandelten sich diese Beziehungen zu einem Bündnis. Während der Zeit der Republik haben diese Beziehungen an Bedeutung zugenommen und mit der Migration in den 60‘er Jahren wiederum, haben sie eine andere Dimension gewonnen. Die vor 60 Jahren als Gast eingereiste türkische Gemeinde, ist nun selbst zu einem Gastgeber geworden.

Es ist nicht zu leugnen, welch bedeutenden Beitrag die Türkei- und Türkischstämmigen, deren Anzahl heute in Deutschland mehr als 3 Millionen und in Hessen mehr als 300.000 ist, in die Wirtschaft, Kultur und das gesellschaftliche Leben Deutschlands und Hessens leisten. Ich möchte zum Ausdruck bringen, dass die Integration kein einseitiger sondern zweiseitiger Prozess ist und die Toleranz und der gegenseitige Respekt die Hauptprinzipien der Integration sind. In diesem Zusammenhang hoffe ich, dass die Integrationsprojekte des hessischen Integrationsministeriums sich vertiefen und in Zukunft noch weitere Bereiche erreichen werden. Auf diesem Wege möchte ich betonen, dass unser Generalkonsulat jederzeit bereit ist, eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Ministerien des Landes Hessen und den anderen regionalen Behörden anzustreben.

Verehrte Gäste,

es ist erfreulich, dass die zum Thema islamischer Religionsunterricht im Jahre 2009 eingeleiteten Schritte dieses Jahr an 27 hessischen Grundschulen umgesetzt wurden. Es ist unser Wunsch, dass diese Schritte auch in Zukunft mit derselben Zielstrebigkeit mit allen Beteiligten weitergeführt werden.

An dieser Stelle möchte ich Herrn Minister Jörg-Uwe Hahn, seinem Team und der Landesregierung für ihre Bemühungen danken.

Wie Ihnen bekannt ist, besteht seit dem 21. Oktober 2010 zwischen Bursa und dem deutschen Bundesland Hessen eine Partnerschaft. Ich möchte hier noch einmal in Ihrer Anwesenheit der Landesregierung Hessen für das Engagement, das sie bei dem Aufbau der Partnerschaftsbeziehung zwischen der Provinz Bursa und dem Bundesland Hessen gezeigt hat, herzlich danken. Desweiteren ist es erfreulich, dass zwischen einigen Städten aus Hessen und der Türkei, Städtepartnerschaften bestehen.

Ich bin davon überzeugt, dass dies in nächster Zukunft eine bedeutende Möglichkeit zum Anstieg der bilateralen Beziehungen bieten wird. Ich hoffe, dass sich zwischen den beiden Regionen die gegenseitigen Besuche und Kontakte vertiefen werden.

Sehr verehrte Gäste,

mit Ihrer Erlaubnis möchte ich hier auch sehr kurz auf einige Wünsche der türkischen Gemeinde in Hessen eingehen.

Zunächst möchte ich das Thema muttersprachlichen Türkischunterricht ansprechen. Die Zahl der Lehrer, die muttersprachlichen Türkischunterricht anbieten, sinkt aufgrund des Rentenalters der Lehrer. Dies führt dazu, dass Chancen der türkischstämmigen Schüler ihre Muttersprache zu lernen eingegrenzt wird.

Desweiteren ist die Aufnahme von Türkisch als zweite bzw. als dritte Fremdsprache in den Stundenplan an den hessischen Schulen auch ein weiteres Anliegen der türkischen Gemeinde. Ich möchte erwähnen, dass wir dazu bereit sind, gemeinsam mit unseren deutschen Ansprechpartnern für dieses und weitere dringende Anliegen Lösungswege zu finden.

Ganz gewiss werden Generationen, die Türkisch und Deutsch sprechen, als multilinguale und multikulturelle Individuen einen größeren Beitrag in die Bundesrepublik Deutschland leisten.

Denn man kann beobachten, dass insbesondere Firmen, die Kontakte mit der Türkei haben, dahin tendieren türkischsprachiges Personal einzustellen. Firmen bevorzugen nicht Kandidaten, die Deutsch und Türkisch sprechen, sondern diejenigen, die diese Sprachen sehr gut beherrschen.

An dieser Stelle möchte ich einen weiteren bedeutenden Aspekt unterstreichen. Es ist von grösster Bedeutung, dass unsere Kinder und Jugendlichen, die die Zukunft und das Zusammenleben der Gesellschaften gestalten werden, von der Chancengleichheit, sei es in der Schule oder auf dem Arbeitsmarkt in gleichem Maße profitieren. Hier gilt der Appell nicht nur an unsere Kinder und Jugendlichen, sondern auch an die Eltern und Familien. Wenn wir uns einen angesehenen Platz in der Gesellschaft wünschen, ist dies nur über eine gute Ausbildung und eine Berufsausbildung möglich. Aus diesem Grunde sollten wir dafür sorgen, dass unsere Kinder sowohl innerhalb der Familie als auch in der Schule eine gute Bildung genießen.

Wenn wir schon das Thema Berufsausbildung ansprechen, möchte ich nicht versäumen, zu betonen, dass die türkischen und türkischstämmigen Firmen und Unternehmungen, deren Zahl sich in Hessen auf circa 4000 beruht, mit ihrem Umsatz in der Höhe von Millionen Euro einen großen Beitrag in die deutsche Wirtschaft leisten und hunderten von Personen eine Beschäftigung und einen Ausbildungsplatz bieten.

Es ist erfreulich, dass Hessen auch aus außenhandelspolitischer Sicht für die Türkei ein wichtiger Partner ist. Unser Wunsch ist es, diesen Handel und die gegenseitigen Investitionen in Zukunft noch mehr auszuweiten. Während das Bundesland Hessen im Zeitraum Januar-Juli 2013 einen Export in der Höhe von 700 Millionen Euro in die Türkei verzeichnen kann, hat es im selben Zeitraum Waren im Werte von 515 Millionen Euro aus der Türkei importiert.

Wie man sehen kann, leistet die türkische Gemeinde in Deutschland nicht nur in die Gesellschaft in der sie lebt einen grossen Beitrag, sie fungiert unter anderem auch als eine gesellschaftliche und wirtschaftliche Brücke zwischen der Türkei und der Bundesrepublik Deutschland. Wie jedes Jahr finden auch in diesem Jahr zahlreiche gegenseitige Besuche zwischen der Türkei und Hessen statt.

Verehrte Gäste,

in den vergangenen Monaten meiner Amtszeit in Hessen, haben wir mit hunderten von deutschen und türkischen Verantwortlichen Gespräche geführt und versucht für bestehende Probleme gemeinsame Lösungswege zu finden. Ich möchte hiermit meinen deutschen und türkischen Freunden für die bisherige Zusammenarbeit danken. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Zusammenarbeit auch in Zukunft andauern wird.

Zudem danke ich meinen Kollegen des konsularischen Corps und unseren verehrten deutschen Gästen, die diesen stolzen Tag mit uns gemeinsam feiern.

Am heutigen Abend befinden sich die verehrten Mitglieder des aus der Türkei eingereisten Musikensembles Ay Işığı Müzik Topluluğu unter uns. Die Damen (Mine Mucur, Mine Geçili, Nurcan Betül Arısoy, Deniz Akdoğan und Kadriye Bozkurt) werden uns anlässlich des 90. Jahrestestages der Gründung der Türkischen Republik, mit ausgewählten Stücken der Türkischen Musik verwöhnen. Och danke Ihnen und heisse Sie willkommen.

Mit diesen Gedanken, wünsche ich Ihnen allen einen angenehmen Abend und beende meine Rede mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe:

‘Wer sich selbst und andere kennt, wird auch hier erkennen: Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen.’ Vielen Dank.

------------------------------------------------

Kıymetli Konuklar,
Değerli hanımefendiler ve beyefendiler,

Türkiye Cumhuriyeti’nin ilanının 90. yılı münasebetiyle bu akşam burada toplanmış bulunuyoruz. Bu onurlu, gururlu ve mutlu günümüz, Bayramımız kutlu olsun!
Ben inanıyorum ki bu birlik ve beraberlik içinde, bizler, karşılıklı sevgi ve saygı içinde daha nice Cumhuriyet Bayramları kutlayacağız. Daha nice mutlu bayramlar diliyorum….

Cumhuriyetimizin kurucusu sevgili Atatürkümüzün ve silah arkadaşlarının bizlere emanet ettiği Cumhuriyetin yıldönümünü olabildiğince geniş bir katılımla ve coşku içinde kutlayabilmeyi daima görev bildik. Hepinize hoş geldiniz diyorum, Sizleri saygıyla ve sevgiyle selamlıyorum.

Ayrıca, bu yıl 25 Ekim- 2 Kasım 2013 tarihleri arasında 13. Frankfurt Türk Film Festivali düzenleniyor ve filmler sinemaseverlerle buluşuyor. Bu vesileyle ülkemizden çok değerli konuklar aramızda. Ben kendilerine de ayrıca hoş geldiniz diyorum.

Burada Türkiye Cumhuriyetini kurdukları ve bize emanet ettikleri için, başta Gazi Mustafa Kemal Atatürk olmak üzere, bu uğurda mücadele etmiş tüm arkadaşlarını ve yüce şehitlerimizi rahmetle, saygıyla ve şükranla anmak istiyorum. Ruhları şad olsun, huzur içinde yatsınlar.

Frankfurt’ta göreve başladığımdan bu yana, Türkiye’nin her yöresinden, farklı kesimlerden, çeşitli derneklere mensup binlerce vatandaşımızla bir araya geldik, görüştük, sohbet ettik. Hepsine, gösterdikleri saygı, ilgi, yakınlık ve samimiyet için teşekkür ediyorum. Önümüzdeki dönemde aynı şevk ve tempoyla çalışmaya, vatandaşlarımızla yakın mesafe içinde olmaya gayret edeceğiz.

Bu çalışmalarımızda yoğun mesai ortamının doğal sonucu olan stres yüküne rağmen bize inanan ve desteklerini esirgemeyen sevgili mesai arkadaşlarıma da içten teşekkürlerimi ve sevgilerimi iletiyorum.

Tüm vatandaşlarımıza, korkonsüler mensubu sevgili meslektaşlarıma ve sevgili Alman dostlarımıza bu kıvanç günümüzü bizimle birlikte kutlamaya geldikleri için teşekkürlerimi sunuyorum.

Cumhuriyetin kuruluşunun 90. yıldönümü vesilesiyle düzenlediğimiz bu etkinliğin karşılıklı saygı ve sevginin artmasına katkı sağlamasını diliyorum. Karşılıklı sevgi ve saygı, huzurlu ve mutlu bir birliktelik için, beraberlik için temel şarttır.

O yüce şair, hümanist güzel insan Yunus Emre’nin dediği gibi: ‘Gelin tanış olalım, işin kolayın tutalım, sevelim sevilelim, dünya kimseye kalmaz’.


Pazartesi - Cuma

08:30 - 17:00

E-PASAPORT, VİZE, ASKERLİK, NOTER, NÜFUS ve VATANDAŞLIK işlemleri için www.konsolosluk.gov.tr adresindeki randevu modülünden randevu alınması gerekmektedir (Randevu sistemi ‘gmx, web’ uzantılı mail adreslerini tanımamakta olup, randevu almak için kullanılacak mail adreslerinin ‘hotmail, yahoo, gmail’ uzantılı olması gerekmektedir.).
1.1.2019 1.1.2019 Yılbaşı Tatili
1.1.2019 1.1.2019 Yeni Yıl
19.4.2019 19.4.2019 Paskalya Arifesi
22.4.2019 22.4.2019 Paskalya
1.5.2019 1.5.2019 İşçi Bayramı
30.5.2019 30.5.2019 Hz. İsa'nın Göğe Yükselişi
4.6.2019 4.6.2019 Ramazan Bayramı-1. Gün
10.6.2019 10.6.2019 Küçük Paskalya
20.6.2019 20.6.2019 Yortu Bayramı
11.8.2019 11.8.2019 Kurban Bayramı-1. Gün
3.10.2019 3.10.2019 AFC Milli Günü
29.10.2019 29.10.2019 Cumhuriyet Bayramı
25.12.2019 Dini Tatil-1. Noel Günü
26.12.2019 26.12.2019 Dini Tatil- 2. Noel Günü