Türkiye Cumhuriyeti

Frankfurt Başkonsolosluğu

Konuşma Metinleri

NSU terör örgütü tarafından 6 Nisan 2006'da katledilen Halit Yozgat için 6 Nisan 2015'te Kassel şehrinde gerçekleştirilen anma töreni, 06.04.2015

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Bertram Hilgen, sehr verehrter Herr Staatssekretär,

Sehr geehrte Frau Barbara John, Ombudsfrau für die Angehörigen der NSU-Mordopfer,

Sehr verehrte trauernde Familie Yozgat,

Sehr verehrte türkischen und deutschen Freunde,

wir sind heute am 6. April an dem nach dem Verstorbenen benannten Halit-Platz zusammen gekommen, um an unseren Bruder, Sohn und Freund Halit Yozgat, der vor genau 9 Jahren durch die rechtsextremistische Untergrundorganisation NSU ermordet wurde, zu gedenken.

Neben Halit, wurden auch weitere 7 türkische Staatsbürger, 1 griechischer Staatsbürger und eine deutsche Polizistin den brutalen Anschlägen dieser Organisation zum Opfer. Diese äusserst brutalen Morde haben sowohl die türkische als auch die deutsche Gesellschaft zutiefst erschüttert. Ich bin mir sicher, dass jeder mit einem gesunden Menschenverstand grosse Schwierigkeiten damit hat, die dahinter stehende Mentalität zu verstehen. Die Absicht dieses kranken und rechtsextremen Terrors ist es, unter den Menschen, die in Frieden miteinander leben Unruhe zu stiften und Hassgefühle zu säen. In Zeiten wie diesen, bedarf es der Stärkung des gegenseitigen Verständnisses, der Empathie, der Solidarität und des Dialoges wie niemals zuvor. Ich bin mir sicher, dass solche Ereignisse es nicht schaffen werden, die Beziehungen zwischen unseren Landsleuten und unseren deutschen Freunden zu beeintraechtigen; ganz im Gegenteil, dadurch wird das gegenseitige Verständnis und die Solidarität mehr denn je gestärkt. Fremdenfeindlichkeit ist ein Verbrechen an der Menschheit. Aber genauso sind menschenverachtende Handlungen, wie der Antisemitismus, Verfolgung, Rassismus, und İslamophobie zu verurteilende Verbrechen. Wir verurteilen diese auf schärfste Weise und werden auch in der Zukunft bemüht sein gegen solche vorzugehen. In unserer Gesellschaft brauchen wir mehr gegenseitiges Verstaendnis, Respekt und Zusammenarbeit wenn wir in einer besseren Welt leben möchten.

Ich hoffe, dass mit den in München geführten Gerichtsverhandlungen zu den NSU-Morden, die Ereignisse in transparenter Weise aufgeklärt werden und die Schuldigen ihre verdiente Strafe erhalten. Unsere und die Erwartung der türkischen Bevölkerung ist, dass sich solche Vorfälle nicht noch mal ereignen, die dafür notwendigen Vorkehrungen getroffen und die Verantwortlichen vor der Justiz zur Rechenschaft gezogen werden.

Mit diesen Gedanken wünsche ich dem verstorbenen Halit Yozgat Gottes Segen, spreche den Angehörigen und uns allen mein herzliches Beileid aus und begrüsse Sie alle innigst.